Softball-Clinic Referenten komplett

Die Planungen für den Softball-Clinic-Bereich der DBV CONVENTION 2013 sind abgeschlossen. Auch hier können wir wieder eine tolle Referenten Line-Up aus nationalen und internationalen Top-Referenten präsentieren. Neben dem Bundestrainerstab der Softball Nationalmannschaften, Udo Dehmel, Ulli Lauven und Chrissi Lipp, stehen uns mit Liliana Rossetti (Italien) und André Prins (Niederlande) zwei Top-Trainer aus den führenden Softballnationen Europas zur Verfügung.

Liliana Rossetti

Liliana Rossetti ist keine Unbekannte in deutschen Softballerkreisen. Ihre Spielerkarriere begann bereits 1978 in Legano. Kurz vor dem Ende ihrer langen Spielerkarriere im Jahr 1997 übernah Liliana die Verantwortung als Pitching Coach der italienischen Juniorinnen Nationalmannschaft, mit der sie an drei Europameisterschaften und einer Weltmeisterschaft teilnahm. Seit 2000 ist Liliana als Trainerin für den internationalen Softballl Verband (ISF) und den europäischen Softball Verband (ESF) aktiv, wobei sie u.a. dafür verantwortlich war ein Softballprogramm in Griechenland zu starten. Ihre bisherigen Trainerstationen führten Sie über die Deutsche Softball Nationalmannschaft (2001 – 03), Spanien (2004 – 07), Legano (2006 – 10) zur schweizer Damen Nationalmannschaft (2009). Seit 2007 ist Liliana technische Direktorin für die Trainerausbildung im italienischen Verband (FIBS). Bereits in den letzten beiden Jahren konnte sie ihr Fachwissen im Rahmen der DBV ACADEMY weitergeben.

André Prins

Mit dem Niederländer André Prins kommt ein waschechter Hall of Famer der ISF zur DBV CONVENTION 2013. André hat in seiner Trainerlaufbahn, die Anfang der 90er Jahre begonnen hat viel bewirkt und maßgeblich zum Erfolg von Softball in Europa beigetragen. So startete er das Softball-Programm in Russland, welches sich schon bald mit Podiumsplätzen (3. Platz 1999; 2. Platz 2003; 2. Platz U19 2000 & 2002) bei Europameisterschaften auszahlte. Von 2005 bis 2009 leitete er die Geschicke der holländischen U19 & U 16 Nationalmannschaften. Höhepunkte in dieser Zeit sind der U19 Europameistertitel in 2008, die Vize-Europameisterschaft U16 in 2009 und die Vize-Weltmeisterschaft U16 ebenfalls 2009. Nach einem 2-jährigen Engagement als Cheftrainer der französischen Damen Nationalmannschaft ist er seit diesem Jahr für die tscheschiche Damen Nationalmannschaft verantwortlich. Gleichzeitig führt er die Gryphons Rosmalen in der niederländischen Hoofdklasse.

Uli Lauven

Angeführt wird der Trainerstab der deutschen Nationalmannschaft durch Chef-Bundestrainer Uli Lauven. Der ausgebildete Hamburger Physiotherapeut blickt ebenfalls auf eine lange Trainerkarriere zurück. Seine Anfänge liegen dabei im Baseball Nachwuchsbereich. 1998 übernimmt er das Ruder des Softball-Bundesligisten Brauweiler Raging Abbaots, die er 2001 & 2002 zur Deutschen Meisterschaft führte. Bevor er im Anschluss zum Ligarivalen ETV Hamburg Knights wechselte, mit denen er 2005 & 2008 weitere Deutsche Meisterschaften feiern konnte, absolvierte er ein sportmedizinisches Praktikum an der Arizona State University in den USA. Seit 2004 ist der DOSB B-Lizenz Trainer Softball als Chef-Bundestrainer für den Deutschen Baseball und Softball Verband (DBV) aktiv und betreut abwechselnd die verschiedenen Nationalmannschaften im Bereich Offensive.

Udo Dehmel

Udo Dehmel muss sicherlich Niemanden im deutschen Softball vorgestellt werden. Seit 1992 ist er mit den Wesseling Vermins verwurzelt und als Cheftrainer sowohl für die Damen (Bundesliga & Verbandsliga) aber auch Juniorinnen verantwortlich. In dieser Zeit konnte er mehrere Deutsche Meisterschaften (Juniorinnen 5x & Damen 2x) erringen und die Bundesligamannschaft zu einer der Top-Adressen im deutschen Softball ausbauen. Zusätzlich ist er seit 1999 für den BSV NRW als Landesauswahltrainer erfolgreich aktiv. Mit den NRW-Nachwuchsmannschaften konnte er dabei 11 x den DBV Länderpokal Juniorinnen gewinnen, mit der Jugendauswahl, die er seit 2005 führt gelang ihm dies bereits 2 x. Nachdem er von 2004 – 2006 für die Damen Nationalmannschaft als Pitching Coach aktiv war, übernahm er 2006 den Cheftrainerposten der Juniorinnen Nationalmannschaft, die er 2011 zur Silbermedaille bei der ESF Europameisterschaft führte. Damit verbunden war gleichzeitig die erste Teilnahme an der Juniorinnen Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr in Südafrika. Nach Abschluss der Bundesliga Saison wurde Udo zum Bundestrainer Damen ernannt.

Chrissi Lipp

Christina Lipp dürfte sicherlich den meisten Softballfans als Bundesliga- und Nationalmannschaftsspielerin ein Begriff sein. Von 1996 bis 2010 war sie nicht nur eine feste Größe der Nationalmannschaften, sondern lief auch für die Mannheim Tornados in der Bundesliga Süd auf (bis 2009) mit denen Christina insgesamt acht Deutsche Meisterschaften feiern konnte, bevor sie 2010 zu den Wesseling Vermins wechselte,  mit denen sie auf Anhieb auch die DM gewinnen konnte. Aber auch im Ausland war Christina aktiv und spielte als erste deutsche Spielerin in der italienischen A1 für Bollate (2000) und kehrte 2004 für ein Gastsaison zu Legano (A2) nach Italien zurück. Seit 2007 ist Christina als Athletik und Hitting Coach für die Deutsche Juniorinnen Nationalmannschaft aktiv und wurde jüngst als Athletik und Hitting Coach in die Damen Nationalmannschaft berufen.